Skip navigation
9

Pro-Flex® LP

Pro-Flex® LP


HC040199

Eine gute Stoßdämpfung und eine kraftvolle Energierückgabe war Amputierten mit langem Unterschenkel- oder Oberschenkelstumpf mit geringer Aufbauhöhe bisher vorenthalten. Der Pro-Flex LP wurde speziell für AnwenderInnen mit diesen Anforderungen entwickelt.

Der Pro-Flex LP bietet eine gute Stoßdämpfung und eine signifikante Verbesserung gegenüber klassischen Karbonfederfüßen mit geringer Aufbauhöhe. In Verbindung mit einer verbreiterten, geteilten Vorfußfeder kann die Auftrittsfläche deutlich erhöht werden. Integriert ist ebenfalls ein längerer Vorfußhebel und eine umgekehrte auslaufende Karbonfeder für eine bessere Dorsalflexion.

Weniger Belastung und mehr Dynamik schaffen für AnwenderInnen mit einem längeren Stumpf mehr Komfort und ermöglichen eine höhere Aktivität. Die neue anatomische Fußkosmetik mit schwarzer Spectra-Socke erleichtert durch ein optimiertes Längsgewölbe und eine rutschhemmenden Oberfläche das Barfußgehen. Sie ist leicht zu reinigen und passt sich optimal an unterschiedliches Schuhwerk an. Die separate Großzehe ermöglicht das Tragen von Flipflops.

Össur empfiehlt, den Pro-Flex LP in Kombination mit dem Unity - Vakuumsystem und den ICEROSS Seal-In Linern. Durch das Unity - Vakuumsystem wird die vorhandene Prothese nur geringfügig schwerer und die hervorragenden Funktionen des Pro-Flex LP werden nicht beeinträchtigt.

Mobilitätsgrad

Impact LevelExample

II EINGESCHRÄNKTER AUSSENBEREICHSGEHER

Der Amputierte besitzt die Fähigkeit, sich mit einer Prothese mit geringer Gehgeschwindigkeit fortzubewegen und dabei niedrige Hindernisse, wie Bordsteine, einzelne Stufen oder unebene Böden, zu überwinden. Gehdauer und Gehstrecke sind limitiert.

III UNEINGESCHRÄNKTER AUSSENBEREICHSGEHER

Der Amputierte besitzt die Fähigkeit, sich mit einer Prothese mit mittlerer bis hoher, auch veränderlicher Gehgeschwindigkeit fortzubewegen und dabei die meisten Hindernisse zu überwinden. Er besitzt außerdem die Fähigkeit, sich im freien Gelände zu bewegen und kann beruf liche, therapeutische und andere Aktivitäten ausüben, die die Prothese nicht überdurchschnittlicher, mechanischer Beanspruchung aussetzt. Gegebenenfalls besteht ein erhöhter Sicherheitsbedarf aufgrund von Sekundärbedingungen (zusätzliche Behinderung, besondere Lebensbedingungen). Gehdauer und Gehstrecke sind nur unwesentlich limitiert.

IV UNEINGESCHRÄNKTER AUSSENBEREICHSGEHER MIT BESONDERS HOHEN ANSPRÜCHEN

Der Amputierte besitzt die Fähigkeit, sich mit einer Prothese wie der uneingeschränkte Außenbereichsgeher fortzubewegen. Zusätzlich können aufgrund der hohen funktionellen Anforderungen hohe Stoßbelastungen, Spannungen, Verformungen auftreten. Gehdauer und Gehstrecke sind unlimitiert.

Eigenschaften

Characteristics

Aktive Carbon-X®-Ferse

Voller Vorfusshebel

Proportionale Energierückgabe

Separate Grosszehe

Geteilte Vorfussfeder

Weitere Dynamic Solutions

Pro-Flex LP Spezifikationen

Pro-Flex® LP PRODUCTS_PRODUCT_INFORMATION
Amputationsgrad:

Oberschenkel

Unterschenkel

Mobilitätsgrad: 2-4
Maximales Körpergewicht: 166kg
Kategorien: 1-9
Größen: 22-30
Gewicht: 646g (1,42 lbs) w/ Foot Cover and Sock
Aufbauhöhe: 73 mm (2,7/8") w/ Male Pyramid and Foot Cover
Absatzhöhe: 10mm (3/8")
Adapteranschluss: Pyramidenadapter
Eigenschaften:

Aktive Carbon-X®-Ferse

Voller Vorfusshebel

Proportionale Energierückgabe

Separate Grosszehe

Geteilte Vorfussfeder

Pro-Flex® LP Eigenschaften

Aktive Carbon-X®-Ferse

Aktive Carbon-X®-FerseDie aktive Carbon-X-Ferse absorbiert die Energie, die beim ersten Kontakt durch die Reaktion auf die Belastung entsteht, wenn der Amputierte sein Gewicht in der frühen Standphase auf den Prothesenfuß verlagert. Vorteil: Komfort und Schutz durch aktive Stoßdämpfung.


Voller Vorfusshebel

Voller VorfusshebelDer volle Fersen- und Vorfußhebel passt die Schrittlänge an den gesunden Fuß an, so dass der Gang weicher und natürlicher wird. Außerdem sorgt der Vorfußhebel dafür, dass der Anwender das Gewicht gleichmäßig auf die Prothese und die gesunde Seite verlagert. Vorteil: Stabilität und Sicherheit in der Standphase.


Proportionale Energierückgabe

Proportionale EnergierückgabeDie spezielle Schichtung der Karbonfasern, ermittelt durch aufwändige Computeranalysen und mechanische Testreihen, stellt sicher, dass die Beugung des Vorfußes während der Abrollphase proportional zu Gewicht und Belastungsgrad des Anwenders ist. Vorteil: Geringere Ermüdung durch energie-effizientes Gehen.


Separate Grosszehe

Separate GrosszeheFüße mit einer separaten Großzehe werden mit einer schmalen, anatomischen Fußkosmetik ausgestattet. Vorteil: Die separate Großzehe zeichnet sich durch kosmetisch ansprechendes Aussehen aus und eignet sich insbesondere für Schuhe mit Sandalenzehe.


Geteilte Vorfussfeder

Geteilte VorfussfederDurch die geteilte Vorfußfeder passt sich der Prothesenfuß an die Oberfläche an, so dass der Amputierte aufunebenem Grund natürlich gehen kann. Vorteil: Stabilität auf unebenem Grund.