Skip navigation
9

Miami LSO

Miami LSO


HC040258

HMV-Nr.: 23.14.02.2009

Die Miami LSO wird zur Schmerzlinderung, Stabilisierung und nach der akuten Phase zur schrittweisen Mobilisierung eingesetzt. Zudem bietet die Orthese durch die Abrüstung entsprechend des Rehaverlaufs anhand der Pelotten eine Mobilisierung. Die Miami LSO™ zeichnet sich durch ein flaches Profil, eine anatomisch korrekte sowie eine patientenspezifische Passform aus. Durch das modulare System – Orthese mit individuell bestückbaren Pelotten – gibt es für jede Indikation die passende Lösung.

Indikationen

  • Post-operative Stabilisierung
  • Stabile, nicht verschobene Lendenwirbelfrakturen (L1-L5)
  • Spinalkanalstenose
  • Bandscheibenvorfall
  • Degenerative LWS-Veränderungen
  • Spondylolisthesis
  • Spondylolyse

Eigenschaften und vorteile

  • Universal Orthesengurt – Größenverstellbar und einfach anzupassen
  • Leichtes und atmungsaktives Material
  • Flaches Profil, welches wenig aufträgt und punktgenau unterstützt
  • Anatomisch korrekte sowie patientenspezifische Passform, verbesserter Komfort, erhöhte Stabilisierung und Compliance
  • Anpassbares, modulares System bietet die Möglichkeit durch Auf- bzw. Abrüstung die Unterstützung anzupassen. Dadurch bietet es für jede Indikation die passende Lösung
  • Kompressionssystem mit leicht zu bedienenden und verstellbaren Seilzug-Griffen
  • Quick Fit Tools sorgen für eine perfekte Passform